Was ist TRX-Training?

Foto: The U.S. Army

Was ist TRX-Training?

Ein Schlingentrainer ist ein sehr leichtes und kompaktes Trainingsgerät, welches ursprünglich für Eliteeinheiten der US-Armee entwickelt wurde1. Ziel war die Konstruktion eines flexiblen und leichten Geräts, welches ein ortsunabhängiges Ganzkörper-Workout ermöglicht.

Im Gegensatz zu Hanteln oder Kettlebells können Schlingentrainer sehr kompakt transportiert und so gut wie an jedem Ort eingesetzt werden. Die elastischer Gurte und Seile können sehr einfach an einem Veranker- oder Befestigungspunkt über der Kopfhöhe angebracht werden.

Was kann man mit TRX-Training erreichen?

Ein Sling Trainer ermöglicht ein sehr effektives und variables Taining, bei dem das eigene Körpergewicht als Trainingswiderstand fungiert. Durch die Anpassung des Neigungswinkels kann die Intensität des Trainings sehr leicht an das persönliche Fitnesslevel angepasst werden. TRX ermöglicht ein umfassendes Functional Training welches Tiefenmuskulatur, Koordination und Gleichgewicht trainiert.

Die besten TRX-Übungen

Ein Schlingentrainer ist ein sehr vielseitiges Trainingsgerät, der unterschiedliche Körpergewichtsübungen ermöglicht.

Wie lange dauert eine TRX-Trainingseinheit?

TRX-Übungen kann man gut in Intervallen von 30 – 45 Sekunden durchführen. Wichtig ist das Pausieren zwischen den Übungen für ca. 30 Sekunden, um die Leistungsfähigkeit der Muskulatur wiederherzustellen.

Vorteile

  • Schlingentrainer können mittlerweile günstig gekauft werden (bereits ab ca. 30 Euro)
  • Sehr platzsparendes Trainingsgerät
  • Der Schlingentrainer kann sehr leicht transportiert werden
  • Die Übungen sind sowohl für Einsteiger als auch für fortgeschrittene Sportler geeignet
  • Sehr hohe Flexibilät (Kniebeugen, Squats, Rudern, Lunges, Pikes etc.)
  • Ansprache unterschiedlicher Muskelgruppen beim Halten der Balance (Bauchmuskeln, den Rückenmuskeln und den Gesäßmuskeln)

Nachteile

  • Die Übungen lassen sich nur bis zu einem gewissen Level steigern
  • Die Dokumentation des Trainings ist nicht leicht, da man die Intensität (Neigungswinkels/Hebel) schlecht ermitteln kann
  • Auch wenn das Schlingentraining relativ verletzungsfrei abläuft, können Überdehnung bei unsachlicher Ausführung der Übungen entstehen

Fazit

Die Ganzkörper-Trainingsmethode mit dem Schlingentrainer ist eine sehr gute Ergänzung zum klassichen Hantel- und Gerätetraining.

Bonus: Extreme TRX-Übungen

  1. Randy Hetrick ein ehemaliger Navy-Seal entwickelte das Trainingssystem und vermarktete es unter dem Namen Total Resistance eXercise (TRX)

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz